Camping-Ausflug

Kurzer, stichwortartiger Bericht eines Jungen, der beim Camping seine ersten Erfahrungen mit Sexualität machte.

Entnommen aus der Sammlung Positive Erinnerungen, zusammengestellt von T. Rivas.

Quelle: Dieser Fall stammt aus dem Anhang des von Bruce Rind verfassten Artikels “Gay and Bisexual Adolescent Boys’ Sexual Experiences With Men: An Empirical Examination of Psychological Correlates in a Nonclinical Sample” in der Zeitschrift Archives of Sexual Behavior, Band 30, Heft 4, 2001.

Bruce Rind erhielt diesen Fall direkt von R.C. Savin-Williams.


Ein Freund der Familie. Ich wurde auf einem Camping-Ausflug initiiert; wir waren im selben Zelt in einem staatlichen Park; Oral-Verkehr bis zum Orgasmus für uns beide; mehrmals während der Nacht; unglaublich erotisch, gewaltige Erlösung, sehr lustvoll. Nicht sehr nah; das Küssen hat mir nicht gefallen. Anschließend war ich besorgt, weil es mir so gut gefallen hatte. Während des Ausflugs wollte ich nicht in seiner Nähe sein, denn ich hatte Angst, dass andere etwas bemerken würden.

Ein Mal pro Monat in den nächsten vier Jahren habe ich es begonnen; wir haben nie darüber geredet; Sex war alles, was passierte. Ich hoffte, dass ich heterosexuell bin und die Anziehung weggehen würde, denn die sexuelle Befriedigung war so stark.


Kommentar: Es ist nicht völlig klar, wovor der Befragte Angst hatte, aber es hängt wahrscheinlich mit dem Tabu zusammen, schwul zu sein.